Berufsorientierung

Unser Konzept als Schaubild

In der Erprobungsstufe findet noch keine zielgerichtete Berufswahlorientierung statt. Über die MINT- AG haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, erste Erfahrungen in diesem Berufsfeld zu sammeln. Danach gibt es folgende Bausteine, die die Schüler durchlaufen bei der Berufsvorbereitung

Jahrgang unterrichtliche Berufsvorbereitung außerunterrichtliche, schulische Berufsvorbereitung Freiwillige Zusatzangebote in allen Jahrgangsstufen
7 Roboter-Projekt (Veränderungen der Arbeitswelt) Teilnahme am girls‘ und boys’dayBeratung durch StuBos und Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit

BIZ Ordner im Beratungszimmer der Schule

Berufswahlmesse in den Schulen der Brede

Betriebsbesichtigungen (sind z.T. auch Bestandteil von Unterrichtsvorhaben)

8 Politik – Unterrichtsreihe zu verschiedenen Berufsfeldern (Berufswahlpass) Potenzialanalyse (eintägig mit individuellen Auswertungsgesprächen)einwöchige Berufsfelderkundung (am Ende des Jahrgangs 8)
9 Politik – Unterrichtsreihe zu verschiedenen BerufsfeldernDeutsch- Unterrichtsreihe zu Bewerbungsformalitäten

 

 

Besuch des Hochstift-Berufemarkts

Bewerbungstraining (Assessment-Center)

dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum (am Ende des Jahrgangs 9)

10 Sozialpraktikum (einwöchig nach den Zentralen Prüfungen)

Weiterführende Informationen

Die Vorbereitung auf einen Beruf nimmt in der Realschule Brede einen breiten Raum ein. Deshalb erscheinen Themen des Berufslebens und der Wirtschaft in verschiedenen Sequenzen des Unterrichts.