Schulsanitätsdienst

Notfallnummern Sanitätshandy: 016091873341 Sekretariat: 05272 3916-0

 

 

 

Bei Platzwunden, Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstauchungen und vielen anderen Blessuren ist der Schulsanitätsdienst an unserer Schule die erste Anlaufstelle. Auch bei Sportfesten, Theateraufführungen, Abiturfeierlichkeiten oder anderen Veranstaltungen außerhalb der Schulzeit kümmern wir uns um die sanitätsdienstliche Betreuung. Unser Schulsanitätsdienst besteht momentan aus 37 Schulsanitäter/innen (Februar 2017). Er stellt einen Querschnitt durch viele Jahrgangs- und Altersstufen dar. Geleitet wird der Schulsanitätsdienst vom Leitungsteam. Es setzt sich aus der Leiterin (Lara Lohr) den stellvertretenden Leiterinnen (Lena Vangermain, Emilie Fleischhauer), der Materialwartin (Sarah Gehle) sowie zwei Beisitzern (Dominik Kruse und Lina Rau) zusammen (siehe Foto unten). Als betreuender Lehrer steht Herr Gockeln dem Leitungsteam tatkräftig zur Seite.

Aufgaben

Wir übernehmen…

  • Erstversorgung bei Unfällen, Verletzungen und plötzlichen Erkrankungen
  • Betreuung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes
  • Betreuung und Versorgung bei zum Eintreffen der Eltern

Wir sind vor Ort…

  • während des Unterrichts nach Alarmieren über das Sanitätshandy
  • an jedem Schultag in den Pausen im Sanitätsraum A 116
  • bei Schulveranstaltungen, Sportfesten …
Das neue Leitungsteam des Schulsanitätsdienstes im Januar 2017: 1. Beisitzer Dominik Kruse, Materialwartin Sarah Gehle, 2. Beisitzerin Lina Rau (oben v.l.), stellvertretende Leiterin Lena Vangermain, Leiterin Lara Lohr und stellvertretende Leiterin Emelie Fleischhauer (unten v.l.). Foto: Kai Hasenbein

Alarmierung

Während des gesamten Schultages (1. bis 6. Stunde) stellt der Schulsanitätsdienst die Erstversorgung verletzter oder erkrankter Schüler/innen und Lehrer/innen sicher. Dazu ist ein Team aus bis zu sechs Schulsanitäter/ innen in ständiger Bereitschaft. Bei Verletzungen oder Erkrankungen wird in der Regel von Lehrer/innen oder Schüler/innen das Sekretariat informiert. Die Sekretärin alarmiert daraufhin das Bereitschaftsteam über das Sanitätshandy. Auch in den Pausen kümmert sich das Bereitschaftsteam im Sanitätsraum um die Erstversorgung und Betreuung.

Ausstattung

Unser Sanitätsraum befindet sich im Erdgeschoss des Augustinushauses im Raum A 116. Ausgestattet ist er mit zwei Liegen, einer Krankentrage, einem Schrank mit unseren Erste-Hilfe-Materialien und einem Waschbecken. Zur Alarmierung besitzen wir ein Sanitätshandy. Außerdem stehen uns zwei Sanitätsrucksäcke zur Verfügung. Zur besseren Erkennung besitzt jede/r Schulsanitäter/in ein Poloshirt mit der Aufschrift „Fit für andere, fit fürs Leben -Schulsanitätsdienst“ und eine gelbe Warnweste. Darüber hinaus ist unsere Schule seit 2010 im Besitz eines Automatischen Externen Defibrillators.

Wie werde ich Schulsanitäter/in?

Die Ausbildung zum Schulsanitäter/in können Schüler/innen ab der 7. Klasse mit einem regulären Erste-Hilfe-Kurs (9 UE) beginnen. Im Anschluss daran findet die Ausbildung zum Schulsanitäter/in statt, die insgesamt 36 Unterrichteinheiten umfasst und schließlich mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen wird. In diesem Kurs lernen die Schüler/innen unter anderem etwas über das Versorgen von Verletzungen und Wunden, über die Herz-Lungen-Wiederbelebung, über verschiedene Krankheiten und ihre Erstversorgung, aber auch besonders etwas über den menschlichen Umgang mit Notfallpatienten, der seelische Betreuung. Nach dem sich an die Ausbildung anschließenden halbjährigem Praktikum übernehmen unsere Schulsanitäter dann ab der 8. Klasse Verantwortung im Bereitschaftsteam. In der Schule finden vierteljährlich Fortbildungen zu den wichtigsten Themen statt und wer möchte kann auch außerschulisch an regelmäßigen Fortbildungen der Malteser Höxter teilnehmen, wo dann theoretisch und praktisch noch mehr in die Tiefe gegangen wird. Außerdem besteht für alle Schulsanitäter, die das 15. Lebensjahr vollendet haben, die Möglichkeit am Notfallhelferkurs teilzunehmen. Die Aus- und Fortbildungen werden vom Malteser Hilfsdienst durchgeführt

Hast du Fragen zu unseren Aufgaben oder haben wir dein Interesse für die Ausbildung im Schulsanitätsdienst geweckt? Dann kommt doch einfach freitags während der Pausen in den Sanitätsraum A 116. Lara Lohr steht dir gerne für deine Fragen zur Verfügung.

Entstehung

Am 25. Februar 2009 wurde der Schulsanitätsdienst in der Aula der Brede gegründet. 16 Schulsanitäter/innen erhielten ihre Urkunden von Ausbildungsleiter Dr. Norbert Kurowski, Ausbilder Klaus Dormann vom Malteser Hilfsdienst Höxter und Malteser- Diözesanvorstandsmitglied Dr. Albert Bosserhoff überreicht. Frau von Boeselager unsere betreuende Lehrerin, konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein. Ihr ist es jedoch zu verdanken, dass es an unserer Schule einen Sanitätsdienst gibt. Sie hat sich mit viel Engagement für die Gründung eingesetzt und die notwendigen Gespräche mit den Verantwortlichen vom Malteser Hilfsdienst geführt. Aileen Grote, Pauline Westbomke und Joachim Beckert bildeten das erste Leitungsteam.

Weitere Veranstaltungen

Ein besonderes Ereignis für alle Schulsanitäter/innen ist der jährliche Schulsanitätsdienst-Tag der Einsatzeinheit Höxter, ausgerichtet vom Malteser Hilfsdienst Höxter. In einem Wettbewerb können sich die Schulsanitätsdienste messen. Anschließend gibt es verschiedene Fortbildungsveranstaltungen z. B. zum Thema „Automatischer Externer Defibrillator“ oder „Stifneck“. Am Schluss eines jeden Sanitätsdienst-Tages findet die feierliche Übergabe der Urkunden statt. In den Jahren 2014 und 2016 hat je ein Team unserer Schule den ersten Platz erreicht.

Neben dem jährlichen Schulsanitätsdienst-Tag besteht bei dem inzwischen schon viermal stattgefundenen Workshop der Schulsanitätsdienste die Möglichkeit sich an einem gemeinsamen Wochenende im Jugendhaus St. Kasper mit Schulsanitätern von anderen Schulen in der Gegend auszutauschen und sich in gemischten Gruppen an Fallbeispielen und anderen Aufgaben ohne Wettbewerbsbedingungen zu üben.

Zusätzlich dazu können unsere Schulsanitäter an Einsätzen der Malteser teilnehmen oder bei der jährlichen Pilgerfahrt der Malteser nach Lourdes mitfahren, wo wir gemeinsam mit anderen Pilgern an Gottesdiensten und Prozessionen teilnehmen, uns aber vor allem auch um Kranke und Behinderte kümmern, die mit der Gruppe unterwegs sind.

Artikel

» Schulsanitätsdienst weckt großes Interesse (Mai 2010)
» Schulsanitäter der Brede erfolgreich (Juni 2010)
» AED am Gymnasium Brede (November 2010)
» Motiviertes Bredenteam hofft auf vordere Platzierung (Juni 2011)
» Heißes Duell an der Brede (Juni 2011)
» Verbandmaterial gesucht! (November 2011)
» Neues Leitungsteam (Dezember 2011)
» Jahresbericht und Einsatzstatistiken (Januar 2012)

Downloads

https://www.schulen-der-brede.de/wp-content/uploads/2016/02/Jahresbericht-Schulsanitäter-2015.pdf